STEHT AUF, WENN IHR SENIOREN SEID! Die neuen Spielersprecher

STEHT AUF, WENN IHR SENIOREN SEID!

von Spielersprecher Matthias Müller-Seele

Während der Deutschen Meisterschaften in Bad Neuenahr im vergangenen August wurde Sabine Schmitz als Spielersprecherin bestätigt und ich wurde neu in dieses Amt gewählt.

Der DTB hat ca. 1,4 Millionen Mitglieder. Davon sind über 0,8 Millionen Seniorinnen und Senioren im Alter zwischen 30 und 85 Jahren, von denen ca. 300.000 regelmäßig in der Turnierszene aktiv sind. Also WIR !

In den letzten Jahren hat sich viel Positives für uns im DTB und in den Landesverbänden getan – insbesondere durch den Einsatz von Einzelpersonen oder Gruppen, die in ihrer „Senioren“-Funktion erfolgreich Projekte angestoßen und umgesetzt haben. Zwei dieser Funktionen sind die der Senioren – Spielersprecherin und – Sprechers. Sabine Schmitz und Horst Dieter van de Loo haben diese Rollen in der Vergangenheit mit großem Engagement und Fingerspitzengefühl ausgeführt. „HD“ wollte zukünftig nur noch in beratender Aufgabe zur Verfügung stehen und somit bin ich mit der Spielersprecher-Wahl im Rahmen der Deutschen Meisterschaften der Senioren (Worms und Bad Neuenahr) in seine Fußstapfen getreten.

Sabine Schmitz, die wiedergewählt wurde, besitzt einen enormen Erfahrungsschatz in vielfältigen Bereichen des Seniorentennis. Beim ETUF Essen zeichnet sie seit vielen Jahren für die 1. Damenmannschaft in der Bundesliga verantwortlich und ist auch Turnierdirektorin der German Senior Open in Essen, dem einzigen ITF Grade A – Turnier in Deutschland. Diesen Sommer war sie außerdem die Turnierdirektorin der Senioren-WM in Deutschland, die neben hochklassigen Akteuren auch durch perfekte Organisation und eine tolle, einmalige Atmosphäre für alle Spieler brillierte. Zudem ist sie mehrfache deutsche Meisterin und in allen Tennis-Ebenen ausgezeichnet vernetzt.

Ich selbst bin zwar neu in der Rolle des Spielersprechers, bin aber ein erfahrener Tennisspieler mit Vereinsstationen über die letzten 40 Jahre in NRW und Norddeutschland sowie Frankreich und den USA. Dort konnte ich zwischen Bezirksliga und Bundesliga interessante Tennisorganisationen kennen lernen, Kontakte knüpfen und Erfahrungen sammeln, die ich bestmöglich als Spielersprecher einsetzen werde.

Wir werden gemeinsam versuchen, die Interessen der Spieler – also Eure Interessen – zu erfahren, zu bündeln, und innerhalb der verschiedenen DTB Organisationen und Gremien einzubringen und zu vertreten. Dabei können wir auf Horst-Dieter van Loo als Ratgeber für die älteren und auf Christian Schäffkes als Ratgeber für die jüngeren Altersklassen zurückgreifen. Für die Unterstützung durch diese Beiden sind wir sehr dankbar und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Bei den Themenbereichen, die wir angehen können und wollen, sind wir auf Eure Beteiligung und Mitarbeit angewiesen. Denn unser Gewicht, das wir als gewählte Vertreter der Seniorenspieler/-innen mit auf Waagschale legen können, wenn wir gemeinsam mit den Verbänden und dem DTB die Senioren-Diskussionsrunden halten, hängt natürlich auch von Eurer Mitarbeit und Euren Vorschlägen ab. Es gibt ca. 3.000 Ranglistenspieler, viele weitere Tausend LK-Spieler und dieser Mitgliedsbeitrag (inkl. Turnier-Teilnehmerentgeld) stellt einen signifikanten Budgetposten für den DTB dar. Zudem bilden sie den größten Pfeiler im Bund sowie den erfolgreichsten Seniorenpart innerhalb der ITF.

Im Sinne der Überschrift dieses Beitrags sehen wir dies als Aufruf und Bitte an Euch alle: „Seid aktiv und beteiligt Euch bei den Belangen des deutschen Seniorentennis. Lasst uns Eure Meinung wissen, schreibt uns Eure Verbesserungsvorschläge und gebt uns das nötige Gewicht für den Entscheidungsprozess bei den Gremien. Ihr könnt uns per Email mit Euren Anliegen und Fragen erreichen.

Wir freuen uns auf unsere gemeinsame Arbeit mit Euch und wollen den bisherigen erfolgreichen Weg der Seniorenvertreter weiter fortführen“.

Sabine Schmitz E-Mail: bine16schmitz@web.de
Matthias Müller Seele Email: fumble-rooski@freenet.de

Spielersprecher.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.